Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Aktuelles > Pressemitteilungen >

Aktuelles


 

Fachtag Kindertagespflege: Trotz Stress gesund bleiben

Auf dem Foto sieht man Dr. Nolle im Gespräch mit einer Kindertagespflegeperson. Auf dem Foto sieht man Dr. Nolle im Gespräch mit einer Kindertagespflegeperson.

Landkreis Kassel. Tagesmütter und Tagesväter sind vielseitig – am deutlichsten wird dies bei der Betreuung der Tageskinder. „Da sind Organisationstalent, Büromanagement, Kommunikationsfähigkeit und vieles mehr ist hier gefragt“, weiß Ralph Kleppe vom Fachbereich Jugend des Landkreises Kassel. Der Blick auf die eigene Familie und das Angebot der Kinderbetreuung in den eigenen Räumen ist ein Spagat, der täglich zu meistern ist: Der Alltag ist stressig. „Stress macht krank, das wissen wir und deshalb haben wir für den zweiten Fachtag Kindertagespflege im Landkreis Kassel Stressbewältigung als Schwerpunkt ausgewählt“, so Kleppe weiter. Der Fachtag sollte Antworten auf die Frage geben, wie man wieder aus der Stressfalle herauskommt.

Dr. Timo Nolle – Systemischer Therapeut, Berater und Lehrtherapeut erläuterte am Vormittag, wie Stress im Körper eigentlich entsteht. Er stellte mentale Bremsklötze vor, die oft den Weg zur Zufriedenheit erschweren. Die Methode PEP (Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie) ist eine Kombination aus Klopfakupressur und niederschwelliger Psychotherapie. Die Tagesmütter konnten diese Methode gleich selbst ausprobieren und waren von der erstaunlich schnellen Wirkung begeistert.

Der Nachmittag des Fachtages stand ganz im Zeichen der Entspannung. Nicole Degenhardt (Yoga und Entspannung), Barbara Evers (Qigong), Regine Moschner (Yogong im Alltag) und Dörte Petersen (Progressive Muskelentspannung PME) stellten Entspannungstechniken vor, die individuell von den Tagesmüttern ausgesucht und ausprobiert werden konnten.

Axel Garbelmann, der die Moderation des Tages übernahm, rundete den Fachtag gemeinsam mit Stephanie Braun (beide ImproKS) mit improvisierten Theatereinlagen ab.
14.07.2017




© 2010-2012 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel