Logo: Stadt Landkreis Kassel

Button: Drucken Seite drucken


 

Landkreis investiert in Sporthalle am Hessencampus Hofgeismar

Auf dem Foto sieht man Andreas Salden (links) und Heiko Beyer (rechts) von der Firma Werner & Sohn aus Fuldatal bei Malerarbeiten. Auf dem Foto sieht man Andreas Salden (links) und Heiko Beyer (rechts) von der Firma Werner & Sohn aus Fuldatal bei Malerarbeiten.

Hofgeismar. Rund 860.000 Euro investiert der Landkreis Kassel bis zum Ende der Herbstferien in die Sporthalle des Hessencampus (Albert-Schweitzer-Schule & Herwig-Blankertz-Schule) in Hofgeismar. „Das ist die größte Einzelmaßnahme in diesem Sommer – insgesamt investieren wir etwas mehr als 1,1 Millionen Euro für Baumaßnahmen an Schulen und Sporthallen in den nächsten Wochen“, informiert Landrat Uwe Schmidt.

Die Drei-Felder-Halle am Hofgeismarer Schulzentrum wird vom Oberstufengymnasium und der Beruflichen Schule genutzt. Außerdem nutzen Sportvereine aus Hofgeismar die Halle. Die Sporthalle wurde 1970 gebaut und „ist sichtlich in die Jahre gekommen“, gibt Schmidt zu. In den nächsten drei Monaten erhält die Halle eine neue Heizung und eine neue Lüftung. Bisher wird die Sporthalle mit Lüftungsgeräten beheizt, die aus dem Jahr 1973 stammen. „Zukünftig wird nach dem aktuellen Stand der Technik über Deckenstrahlplatten geheizt – die Hälfte der Platten erhält eine integrierte Lüftungsmöglichkeit“, berichtet der Landrat. Außerdem wird ein Lüftungsgerät mit integrierter Wärmerückgewinnung eingebaut – hier nutzt der Landkreis ein

Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.
Fördermittel des Bundesumweltministeriums nutzt der Kreis auch für die neue Beleuchtung: Nach Einbau der Deckenstrahler erhält die Sporthalle eine LED-Beleuchtung. „Wir werden mit den neuen LED-Leuchten über 50 Prozent Energie sparen“, erläutert Landrat Schmidt.

„Die Umrüstung auf LED hat eine Reihe von Vorteilen“, ergänzt Friedhelm Nentwich vom Immobilienmanagement des Landkreises Kassel. Neben der Energieeinsparung verlieren die Leuchtkörper keine Leuchtstärke währen der gesamten Lebensdauer, die mit 20.000 Stunden wesentlich höher ist, als bei anderen Leuchtmitteln. Dies führt auch zu einer Kosteneinsparung bei der Wartung. Nentwich: „Die Energieeinsparung wird durch die automatische Lichtregelung in drei Stufen erreicht“. Die Steuerung reagiert dabei auf die Anwesenheit und auf den Tageslichteinfall. Die Beleuchtung steuert automatisch nur die Differenz zwischen Sollwert und Tageslicht. Auch die Nutzung spielt eine wichtige Rolle. „Für die Hallensäuberung, für den Schulsport und für Trainingszeiten sowie für die Wettkampfnutzung gibt es unterschiedliche Einstellungen“, berichtet Nentwich. Die verbesserte Energieeffizienz führt so zu einer CO²-Einsparung von rund 372 Tonnen für die gesamte Lebensdauer der LED-Leuchtkörper.

Außerdem erhält die Sporthalle am Hessencampus Hofgeismar einen neuen Fußboden, der Prallschutz an den Wänden wird erneuert und es finden Malerarbeiten sowie der Austausch von Türen statt. „Sofern der Kreistag die notwendigen Mittel zur Verfügung stellt, werden wir im nächsten Jahr die Nebengebäude der Sporthalle sanieren“, kündigt Landrat Schmidt an.

Bereits in diesem Jahr werden noch zwei weitere Bauunterhaltungsmaßnahmen an Schulen im Hofgeismarer Raum durchgeführt. An der Sporthalle der Freiherr-vom-Stein-Schule in Immenhausen wird der Notausgang für rund 10.000 Euro erneuert und an der Grundschule in Wahlsburg wird die Sicherheitsbeleuchtung in der Sporthalle für 40.000 Euro auf den neuesten Stand gebracht.

20.07.2017


© 2010-2012 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel