Logo: Stadt Landkreis Kassel

Button: Drucken Seite drucken


 

„Kreis sucht keine Testhaushalte“ – Mails von Certrogo24 nicht beachten

Harald Kühlborn, Pressesprecher Landkreis Kassel Harald Kühlborn, Pressesprecher Landkreis Kassel

Landkreis Kassel. In den letzten Tagen wurden Bürger im Landkreis Kassel durch Mails belästigt, mit denen von einer vermeintlichen Abteilung des Landkreises Kassel nach Testhaushalten gesucht wurde. „Wir suchen keine Testhaushalte, es gibt bei uns keine der in den Mails genannten Abteilungen und wir haben auch keine Mailadresse die mit certrogo24.com endet“, stellt Kreispressesprecher Harald Kühlborn klar. Auch die genannten Mitarbeiter der „Bürgerberatung des Landkreises“ gibt es in der Kreisverwaltung nicht.

Bei den Mails, mit denen Testhaushalte für Heizungsaustausche gesucht werden, handele es sich um sogenannte „Phishing Mails“, mit denen Betrüger versuchen, an Daten zu kommen und private Computer auszuspähen. Wenn man „wie in der Mail angeraten, unverbindlich Unterlagen anfordert“, lädt man sich Schadsoftware auf den privaten Computer und bei der Übermittlung von Kontodaten „kann noch weit problematischeres geschehen“, so Kühlborn weiter. Die Betrüger nutzen für ihre Mailanfragen vermeintlich offizielle Adressen – „ein genauerer Blick zeigt jedoch immer, dass es sich nicht um eine Mail des Landkreises handeln kann“. Hilfreich sei auf jeden Fall auf die Mailadresse zu achten und gegebenenfalls auf der Internetseite des Landkreises zu prüfen, ob diese stimmen kann. „Falls wir wirklich einmal Testhaushalte suchen würden, gibt es dazu garantiert eine Pressemitteilung von mir“, betont Kühlborn.

Die Kreisverwaltung gibt die von Bürgern gemeldeten Phishing Mails an das zuständige Polizeipräsidium Nordhessen weiter. „Wir empfehlen all denjenigen, die eine solche Mail erhalten haben, nicht auf die Mail zu reagieren und sie stattdessen an das Zentralkommissariat 50 des Polizeipräsidiums Nordhessen weiterzugeben“, so der Pressesprecher weiter. Das Zentralkommissariat ist unter der Telefonnummer 0561/9100 zu erreichen. Kühlborn rät abschließend, die Weiterleitung mit der Erstattung einer Anzeige zu verbinden.

30.08.2017


© 2010-2012 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel