Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Aktuelles > Pressemitteilungen >

Aktuelles


 

Oberweser und Trendelburg erhalten Zuschüsse für Hochwasserschutz

Uwe Schmidt - Landrat des Landkreises Kassel Uwe Schmidt - Landrat des Landkreises Kassel

Oberweser/Trendelburg. Die Gemeinde Oberweser und die Stadt Trendelburg erhalten Zuschüsse aus dem Kreishaushalt zur Mitfinanzierung der Verbandsbeiträge des Hessischen Wasserverbandes Diemel sowie des Unterhaltungsverbandes Schwülme.

Die Städte Bad Karlshafen, Liebenau, Trendelburg und Zierenberg sowie die Gemeinde Calden sind zusammen mit den Städten Bad Arolsen, Diemelstadt, Volkmarsen sowie den Landkreisen Kassel und Waldeck-Frankenberg Mitglieder des Hessischen Wasserverbandes Diemel. Der Verband mit Sitz in Hofgeismar kümmert sich um den Hochwasserschutz an Diemel, Twiste, Erpe und Warme.

Die Gemeinden Oberweser und Wahlsburg sind Mitglieder des Unterhaltungsverbandes Schwülme.

Beide Verbände kümmern sich um den Hochwasserschutz sowie um die Unterhaltung an Ufern und Dämmen der Gewässer. Für diese Aufgaben werden von den Verbandsmitgliedern jährlich Beiträge erhoben.

Im Juli 2001 hatte der Kreisausschuss grundsätzlich festgelegt, dass Verbandsmitglieder je nach ihrer Finanzkraft Zuschüsse auf den anfallenden Verbandsbeitrag erhalten können. Oberweser und Trendelburg erhalten jeweils einen in Höhe von 30 Prozent. "Nach Trendelburg fließt ein Zuschuss von 23.872 Euro, nach Oberweser gehen 1.802 Euro", so der Landrat weiter. Die unterschiedliche Betragshöhe ergibt sich aus der Höhe der Verbandsbeiträge.

22.11.2017




© 2010-2012 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel