Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Aktuelles > Pressemitteilungen >

Aktuelles


 

Zum Welttuberkulosetag veröffentlicht das Gesundheitsamt einen Tuberkulose-Report mit Daten für Stadt und Landkreis Kassel

Jedes Jahr am 24. März gilt das besondere Augenmerk der Tuberkulose. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählt die Infektionskrankheit weltweit noch immer zu den zehn häufigsten Todesursachen. Vor allem in Indien, Indonesien, China, auf den Philippinen und in Pakistan erkranken immer wieder Menschen neu. In Deutschland sind Tuberkulose-Erkrankungen dagegen selten, kommen aber noch vor. Auch in Stadt und Landkreis Kassel werden immer wieder neue Erkrankungen gemeldet, zuletzt wieder häufiger. Dennoch sind die Zahlen insgesamt gering.

Das Gesundheitsamt Region Kassel hat in seinem Tuberkulose-Report die wichtigsten Zahlen weltweit, für Europa, Deutschland und für die Region zusammengestellt. Außerdem erfahren Sie Hintergründe zur Erkrankung, den gefährlichen Resistenzen der Bakterien gegen die Medikamente und welche Aufgaben das Gesundheitsamt rund um die Erkrankung wahrnimmt. Der Report ist über die Internetseiten des Gesundheitsamtes Region Kassel verfügbar: www.gesundheitsamt.kassel.de

Die Tuberkulose ist eine weltweit verbreitete Infektionskrankheit. Sie wird durch verschiedene Arten von Mykobakterien hervorgerufen, meist durch das Mycobakterium tuberculosis. In Deutschland sind Tuberkulose-Erkrankungen nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) meldepflichtig. Nach Weitergabe der Daten durch die Gesundheitsämter und zugehörigen Landebehörden werden sie vom Robert Koch-Institut statistisch erfasst und ausgewertet.
Der 24. März eines jeden Jahres wurde nicht zufällig für den Welttuberkulosetag gewählt. Robert Koch stellte an diesem Tag im Jahr 1882 seine Entdeckung des Bakteriums in seinem berühmt gewordenen Vortrag Die Aetiologie der Tuberculose in Berlin vor.

19.03.2018



© 2010-2012 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel