Logo: Stadt Landkreis Kassel

Button: Drucken Seite drucken


 

Schmidt: „Hessen-FDP mit ihrem Landtagswahlprogramm auf dem richtigen Weg“

Uwe Schmidt - Landrat des Landkreises Kassel Uwe Schmidt - Landrat des Landkreises Kassel

Landkreis Kassel. Lob für einen Mitkonkurrenten im politischen Tagesgeschäft ist eher selten. Umso bemerkenswerter ist die Haltung des sozialdemokratischen Landrats des Landkreises Kassel Uwe Schmidt zum Landtagswahlprogramm der FDP in Hessen. "Ländlicher Raum, Wohnungsbau, Bildung und Stärkung der heimischen Wirtschaft – alles Schwerpunktthemen, die auch bei den Sozialdemokraten im Landkreis Kassel von großer Bedeutung sind", reagiert Schmidt positiv auf die vorgestellten Kernpunkte des FDP-Landtagswahlprogramms: "Die Hessen-FDP ist auf dem richtigen Weg".

Die Kritik, dass die schwarz-grüne Landesregierung gern über den ländlichen Raum rede, aber in Wirklichkeit in erster Linie die Bedürfnisse der Ballungsräume befriedigt, "kann ich in vollem Umfang teilen", berichtet Schmidt. Auch dass mehr Wohnungsbau notwendig ist, "stimmt mit meinen Überzeugungen überein", so Schmidt weiter. Hier hätte sich der Kasseler Landrat allerdings nicht nur das Thema Baulandknappheit gewünscht, sondern auch die Notwendigkeit "bezahlbaren Wohnraum zu ermöglichen", Auch die individuelle Förderung von Kindern in gut ausgestatteten Schulen ist eine FDP-Forderung, die Schmidt teilt. "Ich lade die Mitglieder der FDP-Fraktion im Landtag gern ein, sich die gut ausgestatteten Schulen im Landkreis Kassel anzusehen und unser breit gefächertes Schulangebot mit der Möglichkeit zur Individualförderung vor Ort anzusehen", spricht der Landrat eine Einladung aus.

Auch das Thema Internationale Bauausstellung, die nach dem Willen der hessischen FDP statt nach Frankfurt nach Kassel kommen soll, "passt sehr gut zu einem auf Initiative der FDP-Kreistagsfraktion zustande gekommenen Beschluss des Kreistages, der sich dafür ausgesprochen hat, auch den ländlichen Raum in eine Internationale Bauausstellung einzubeziehen", so Schmidt weiter.

"Ich werde bei der Landtagswahl im Herbst meinen bisherigen politischen Präferenzen treu bleiben – ich freue mich aber, einen weiteren Mitstreiter für die Interessen ländlicher Regionen in Hessen gefunden zu haben", stellt der Kasseler Landrat abschließend fest.

08.06.2018

© 2010-2018 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel