Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Aktuelles > Pressemitteilungen >

Aktuelles


 

Nutzung von Brachen-ÖVF durch Beweidung oder Schnittnutzung für Futterzwecke ab 16.07.2018

Symbolbild Symbolbild "Ökologische Vorrangflächen"

Vor dem Hintergrund der durch die anhaltende Trockenheit in bestimmten Regionen bedingten
Futterknappheit, hat das Land Hessen von der gem. § 31 Abs. 4 Direktzahlungen-Durchführungsverordnung bestehenden Ausnahmeregelung für das Jahr 2018 Gebrauch gemacht und eine Freigabe der Schnittnutzung zu Futterzwecken von Zwischenfrüchten oder Gründecke von Flächen die als im Umweltinteresse genutzte Flächen angegeben wurden, für die Region Hessen, ab 29.09.2018 (in Kraft treten der Änderungsverordnung) erteilt.

Eine gesonderte Anzeige oder Genehmigung ist nicht erforderlich. Es gibt auch keine Einschränkung hinsichtlich eines Zeitraumes der zwischen Aussaat und Schnittnutzung eingehalten werden muss.

Für den Fall, dass eine rechtzeitige Aussaat (d.h. vor Ablauf des 01. Oktober) aufgrund höherer Gewalt/außergewöhnlicher Umstände, trotz der Regenfälle in der 2. Septemberhälfte nicht möglich gewesen ist, verweisen wir auf Art. 4 der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 640/2014, und hier insbesondere auf die Mitteilungspflicht nach Abs. 2. Sollte ein solcher Fall vorliegen, ist eine Nachsaat zur Herstellung eines ordentlichen Bestands im Zusammenhang mit höherer Gewalt/außergewöhnlicher Umstände nach dem 01.10. durchzuführen.

Ohne Anerkennung als Fall höherer Gewalt/außergewöhnlicher Umstände wird eine hiervon betroffene Fläche nicht mehr als ÖVF-Fläche anerkannt.

Diese Ausnahmeregelung gilt befristet für das Jahr 2018.



© 2010-2018 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel