Logo: Stadt Landkreis Kassel

Button: Drucken Seite drucken


 

Elektromobilität zum Anfassen

Elektromobilität zum Anfassen: Vizelandrat Andreas Siebert (sitzend), Dr. Jürgen Römer (Leiter der Stabsstelle Ländlicher Raum im Kreis Waldeck-Frankenberg) und Organisator Thomas Neuroth (links) nutzten die Gelegenheit zu einer Testfahrt. Elektromobilität zum Anfassen: Vizelandrat Andreas Siebert (sitzend), Dr. Jürgen Römer (Leiter der Stabsstelle Ländlicher Raum im Kreis Waldeck-Frankenberg) und Organisator Thomas Neuroth (links) nutzten die Gelegenheit zu einer Testfahrt.

Aktionstag in Wolfhagen lockte mit zahlreichen Ausstellern und der Möglichkeit von Probefahrten

Wolfhagen. Die Zukunft fährt elektrisch! Unter diesem Slogan stand der gemeinsame Aktionstag der Landkreise Kassel und Waldeck-Frankenberg rund um das Thema Elektromobilität. Zahlreiche Bürger kamen in die Pommernanlage und nutzten die Gelegenheit zu Probefahrten mit Elektroautos unterschiedlicher Hersteller, aber auch zum Fachsimpeln mit erfahrenen Nutzern.

Bei der offiziellen Eröffnung hatte Vizelandrat Andreas Siebert angekündigt, dass der Landkreis Kassel seinen Fuhrpark sukzessive auf E-Mobilität umstellen werde. "Zurzeit wird ein Teil der vorhandenen Fahrzeuge mit Datenloggern ausgestattet, um GPS-gestützt zu entsprechenden Analysedaten zu kommen" so Siebert. Die noch zu schaffende Ladeinfrastruktur werde auch für private E-Fahrzeuge zugänglich sein.

Bereits im täglichen Einsatz sind E-Autos beim Deutschen Roten Kreuz, bei einem Raumausstatter, einem Kfz-Sachverständigen, einem Elektroinstallateur und einer Baumschule aus Wolfhagen. Die Teilnehmer des Projekts "Elektromobilität in gewerblicher Nutzung und Praxistest intelligentes Laden" haben ihre Verbrenner gegen E-Fahrzeuge eingetauscht. Zum Aktionstag waren sie gekommen, um ihre bisherigen Erfahrungen auch an andere Betriebe weiterzugeben.

Eine ganze Reihe von E-Liegefahrrädern hatte Johannes Seifert aus Bad Arolsen mitgebracht. Jedes eine Einzelanfertigung, die nicht nur bei Rad-Enthusiasten großen Anklang finden, sondern vielfach auch gehandicapten Menschen neue Mobilität verleihen können.

Komplettiert wurde die Austellerriege durch Schüler der Christian-Rauch-Schule aus Bad Arolsen und der "Offenen Kfz-Werkstatt" der Herwig-Blankertz-Schule Wolfhagen, die ihre jeweiligen E-Mobilitätsprojekte vorstellten.

Für Kinder gab es zudem ein vielfältiges Mitmach-Programm mit der Möglichkeit Solarautos und Windräder zu basteln. Die Landfrauen hatten heißen Kaffee und frische Waffeln im Angebot.

Viel Interesse fand auch die "Elektromobilitätsstudie Nordhessen", welche die fünf nordhessischen Landkreise Werra-Meissner, Hersfeld-Rotenburg, Schwalm-Eder, Kassel und Waldeck-Frankenberg aktuell erstellen lassen. Mark Braun von der Firma PricewaterhouseCooper, die die Studie erstellt, gab interessierten Bürgern in einem kleinen Vortrag einen Einblick in die Ergebnisse der Studie, deren Ziel die Erfassung möglicher Potentiale für den Einsatz von Elektromobilität im ländlichen Nordhessen ist.

Blick unter die Motorhaube eines Elektroautos: (v.l.) Thomas Neuroth (Energie 2000 e.V.), Dr. Jürgen Römer (Leiter der Stabsstelle Ländlicher Raum im Kreis Waldeck-Frankenberg) und Vizelandrat Andreas Siebert interessiert die Technik.   Mark Braun von PricewaterhouseCoopers stellte erste Ergebnisse der „Elektromobilitätsstudie Nordhessen“ vor, die die fünf nordhessischen Landkreise Werra-Meissner, Hersfeld-Rotenburg, Schwalm-Eder, Kassel und Waldeck-Frankenberg aktuell erstellen lassen.
     
Blick unter die Motorhaube eines Elektroautos: (v.l.) Thomas Neuroth (Energie 2000 e.V.), Dr. Jürgen Römer (Leiter der Stabsstelle Ländlicher Raum im Kreis Waldeck-Frankenberg) und Vizelandrat Andreas Siebert interessiert die Technik.   Mark Braun von PricewaterhouseCoopers stellte erste Ergebnisse der „Elektromobilitätsstudie Nordhessen“ vor, die die fünf nordhessischen Landkreise Werra-Meissner, Hersfeld-Rotenburg, Schwalm-Eder, Kassel und Waldeck-Frankenberg aktuell erstellen lassen.

27.11.2018


© 2010-2018 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel