Logo: Stadt Landkreis Kassel

Button: Drucken Seite drucken


 

Bürger sollen Funklöcher melden

Vizelandrat Andreas Siebert Vizelandrat Andreas Siebert

Vizelandrat Andreas Siebert hofft auf Signal für Verbesserungen

Landkreis Kassel. Vizelandrat Andreas Siebert appelliert an die Bürger im Landkreis Kassel, die vorhandenen Lücken in der Mobilfunkversorgung über eine kostenlose App an die Bundesnetzagentur zu melden.

Hintergrund ist, dass das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Bundesnetzagentur beauftragt, die bestehende App zur Breitbandmessung so zu erweitern, dass Bürger Lücken in der Mobilfunkabdeckung melden können. Die deutschlandweiten Ergebnisse sollen im kommenden Jahr in einer Karte öffentlich zugänglich gemacht werden. Zusätzlich soll im Jahrestakt von der Bundesnetzagentur ein Monitoring-Bericht zur Netzabdeckung vorgelegt werden.

"Die Mobilfunkanbieter wissen", da ist sich der Vizelandrat sicher, "wo ihre Kunden Empfang haben und wo nicht. Und leider kann ich nicht versprechen, dass es im Endeffekt zu Verbesserungen in der Mobilfunkabdeckung kommt, weil das nicht in der Hand des Landkreises liegt." Trotzdem sollten die Bürger die App, nach Ansicht von Siebert, fleißig nutzen. Denn: "Wenn viele Menschen im Landkreis von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, signalisieren wir damit den Bedarf und die Wichtigkeit für Verbesserungen bei uns im ländlichen Raum".

Die Gratis-App der Bundesnetzagentur kann über den AppStore und bei GooglePlay auf das Smartphone geladen werden. Durch den Nutzer aktiviert, speichert sie Funklöcher und überträgt die Daten, sobald das Handy wieder Empfang hat. Weitere Informationen unter breitbandmessung.de.

06.12.2018


© 2010-2018 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel