Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Aktuelles > Pressemitteilungen >

Aktuelles


 

Kreis saniert Elisabeth-Selbert-Schule

Auf dem Foto sieht man links nach rechts Nadine Bernecker (Leiterin Haupt- und Realschulzweig), Karsten Engel (Stellv. Schulleiter), Lars Grenzemann (Schulleiter) und Landrat Uwe Schmidt im alten Matheraum, der zukünftig einer Lernbox weicht. Auf dem Foto sieht man links nach rechts Nadine Bernecker (Leiterin Haupt- und Realschulzweig), Karsten Engel (Stellv. Schulleiter), Lars Grenzemann (Schulleiter) und Landrat Uwe Schmidt im alten Matheraum, der zukünftig einer Lernbox weicht.

Zierenberg. Im Jahr 2019 startet der Landkreis Kassel umfangreiche Sanierungsarbeiten an der Elisabeth-Selbert-Schule in Zierenberg. "Wir werden rund eine Million Euro aus eigenen Haushaltsmitteln investieren", kündigt Landrat Uwe Schmidt bei einem Besuch in der Schule an. Die jetzt anstehenden Baumaßnahmen sind eng mit der Schule abgestimmt. "Wir besprechen alle Sanierungsmaßnahmen im Vorfeld intensiv mit allen Beteiligten – das Ergebnis dieser Gespräche ist dann die Grundlage für die Auswahl des Architekturbüros und der Entwurfsplanung", informiert Schmidt weiter.

An der Elisabeth-Selbert-Schule habe dies zum Beispiel dazu geführt, dass zehn Lernboxen rund um das Atrium der Schule eingebaut werden. "Wir haben uns Lernboxen gewünscht, da wir damit eine Möglichkeit für die Schüler schaffen, zusammen mit Lehrern differenziert in Kleingruppen an Unterrichtsthemen zu arbeiten", erläutert Schulleiter Lars Grenzemann.

Im Zuge der Sanierung wird die Raumaufteilung in der Elisabeth-Selbert-Schule verändert. "Es sollen 25 Klassenräume inklusive einem Raum für Deutsch als Zweitsprache entstehen, die alle multifunktional genutzt werden können", so Grenzemann weiter.

Außerdem sind zusätzliche Räume für die Berufsberatung, Computerräume, einen Mathe-, einen Medien- und einen Lehrmittelraum sowie ein Sozialraum für die Reinigungskräfte vorgesehen. "Neben den pädagogischen Verbesserungen werden wir baulich die Akustik optimieren, die Lichtbänder in den Fluren sowie die Farbgebung neu gestalten", berichtet Landrat Schmidt. Zusätzlich sollen alle Treppenhäuser und Eingänge – "und das sind sieben an der Schule", so Schmidt – saniert werden.

Wenn alles nach Plan verläuft, werden die Bauarbeiten im Winter 2019/2020 beginnen und über das Jahr 2020 andauern. "Da wir im Bestand sanieren, werden wir die einzelnen Bauabschnitte so gestalten, dass der Unterrichtsbetrieb möglichst wenig gestört wird – ganz ohne Beeinträchtigungen wird es allerdings nicht gehen", bittet Landrat Schmidt abschließend bei Eltern, Lehrern und Schülern um Verständnis für die lange Bauphase.

17.12.2018




© 2010-2018 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel