Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Aktuelles > Pressemitteilungen >

Aktuelles


 

10jähriges Jubiläum für den Öffentlichen Nahverkehr - Mitgliederversammlung der lokalen Nahverkehrsorganisationen in Kassel

Auf dem Foto sieht man von links nach rechts den neu gewählten Vorstand der LAG: Uwe Koch (Landkreis Kassel), Birgit Stey (Stadtwerke Marburg Consult GmbH), Matthias Altenhain (Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation DADINA), Kira Lampe (Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil mbH), Dr. Tom Reinhold (TraffiQ Frankfurt) und LAG-Geschäftsführerin Dr. Dorothea Kalleicher (TraffiQ). Auf dem Foto sieht man von links nach rechts den neu gewählten Vorstand der LAG: Uwe Koch (Landkreis Kassel), Birgit Stey (Stadtwerke Marburg Consult GmbH), Matthias Altenhain (Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation DADINA), Kira Lampe (Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil mbH), Dr. Tom Reinhold (TraffiQ Frankfurt) und LAG-Geschäftsführerin Dr. Dorothea Kalleicher (TraffiQ).

Kassel/Hessen. Um den Bestand und den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs in Hessen muss man sich kümmern: Deshalb gründete sich im Dezember 2008 die Landesarbeitsgemeinschaft Öffentlicher Personen-Nahverkehr Hessen (LAG ÖPNV) in Frankfurt. "In den letzten zehn Jahren hat die LAG ÖPNV eine erfolgreiche Lobby-Arbeit geleistet – im Interesse der ÖPNV-Nutzer und der Umwelt", betont Dr. Stefan Groer (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung) bei der Jubiläumsmitgliederversammlung in der Kasseler GrimmWelt. Der Vorstand der LAG sei in ständigem Austausch mit dem Ministerium, mit den Fraktionen im Hessischen Landtag und mit den kommunalen Spitzenverbänden in Hessen.

"Wir arbeiten aktiv in den Fachzentren für Mobilität im ländlichen Raum und Urbane Mobilität mit und wir haben uns erfolgreich mit den kommunalen Spitzenverbänden in die Novellierung des Hessischen ÖPNV-Gesetzes und des Mobilitätsförderungsgesetzes eingebracht", bilanziert Uwe Koch, aktuell kommissarischer LAG-Vorsitzender. Koch, der beim Landkreis Kassel den Sonderfachdienst Verkehr und Sport leitet, weiter: "Ein weiteres Betätigungsfeld der letzten Jahre war die deutliche Aufstockung der Regionalisierungsmittel des Bundes und der Einsatz für originäre Landesmittel für den ÖPNV". Das sei 2016 für den Budgetzeitraum 2017 bis 2021 gelungen.

Koch weist außerdem darauf hin, dass die Bildung eines einzigen Hessischen Verkehrsverbundes und eine Aufteilung der lokalen Nahverkehrsorganisationen verhindert werden konnte: "So wird weiter in den Regionen über den ÖPNV entschieden und regional über Landkreisgrenzen hinaus gedacht und gehandelt". Abschließend würdigt Koch den langjährigen Vorsitzenden der LAG Dr. Hans-Jörg von Berlepsch (TraffiQ), der im Juli 2018 aus Altersgründen ausgeschieden war.

Aktuell besteht der Vorstand der LAG ÖPNV Hessen aus:

  • Matthias Altenhain (Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation DADINA),
  • Uwe Koch (Landkreis Kassel),
  • Peter Krämer (Odenwaldkreis) und
  • Christoph Rau (Stadtwerke Marburg).


Bei den turnusmäßigen Neuwahlen kandidierten Krämer und Rau nicht mehr.

Neu in den Vorstand gewählt wurden:

  • Kira Lampe (Geschäftsführerin Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil mbH),
  • Dr. Tom Reinhold (Geschäftsführer TraffiQ) und
  • Birgit Stey (Stadtwerke Marburg Consult GmbH).


18.12.2018




© 2010-2018 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel