Zur Inhaltsnavigation springen Zum Inhalt springen
Logo: Stadt Landkreis Kassel
Landkreisinformation > Eco Pfade im Landkreis Kassel >

Landkreisinformation


 

Eco Pfade im Landkreis Kassel

Willkommen im Freiluft-Museum mit Pfaden zum historischen Erbe
Neue Wege zur alten Geschichte: Auf Spurensuche an Hessens Nordspitze

Frische Luft und blauer Himmel beim Museumsbesuch? Bewegung bergauf und bergab, statt schlendern von Raum zu Raum? Geschichte erfahren ohne staubige Exponate in unnahbaren Glasschaukästen? Das geht! ECO Pfade im Reinhards- und Habichtswald machen eine derartige historische Spurensuche möglich. Die „neuen Wege zur alten Geschichte“ sind Teil eines ECO Museums, dem die Idee französischer Vorbilder zugrunde liegt. Bereits seit den 60er Jahren entstehen in den Regionen Frankreichs derart lebendige virtuelle Museen. Die wechselseitige Einflussnahme von Natur, Mensch und der von ihm geleisteten Arbeit stehen im Zentrum der Betrachtung.

Eine Idee, die auch im Landkreis Kassel auf Begeisterung stieß. Engagierte Vereinen und Initiativen griffen das Konzept auf und setzten es in den Regionen des Reinhards- und Habichtswaldes um. Sie finden nun in einem Naturraum mit charakteristischen Besonderheiten, weiträumigen Landschaften und ausgedehnten Waldgebieten die Chance, auf Ihre ganz  eigene Spurensuche zu gehen. Mit viel ehrenamtlichen Engagement werden natürlich auch Exkursionen, Vorträge und Filme organisiert,  – das Museum lebt. Viele Vereine und Initiativen tragen dazu bei, dass die hiesigen ECO Museen zunehmend an Profil gewinnen.

Ganz auf eigene Faust können Sie hier die Vergangenheit erkunden, denn die ECO Pfade unterliegen keinen „Öffnungszeiten“. Vielmehr sind sie bestens geeignet, zu jeder Tageszeit unbekannte Geschichten über Hugenotten oder Chatten zu erfahren, vielfältige und historisch bedeutende archäologische Fundstätten zu besichtigen, Burgen und Schlösser zu entdecken. Vielleicht wollten Sie ja schon immer mal wissen, was es mit dem Galgen am Werderschen Weg auf sich hat, wo denn hier bloß „Alt-Köln“ liegt oder wieso ein Wasserschloss gar nicht im Wasser liegt und was heute dort passiert. Dann nichts wie los.

Für Ihren Streifzug durch die Geschichte können Sie sich natürlich ein wenig wappnen: Neben festem Schuhwerk sollten Sie rund zwei bis drei Stunden für Ihre Tour durch die Natur einplanen. Je nachdem, wie lange Sie vor den Sie entlang des Weges informierende Tafeln verweilen, verbleibt auch Zeit für einen Einkehrschwung. Denn zum Konzept der ECO Pfade gehört ebenfalls, dass Sie rasten, um über eben Erfahrenes zu diskutieren oder zu sinnieren. Je nach Wegesstrecke finden Sie ein oder zwei gastronomische Unterkünfte, die Ihnen bei Kaffee und Kuchen einen geruhsamen und vertiefenden Blick in die eigens für die ECO Pfade entworfenen Faltblätter ermöglichen.

Die allgemein verständlich abgefassten Texte der Infotafeln sowie der Faltblätter geben übrigens den jeweils aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung wieder. Die übersichtlichen und mit den Wegstrecken versehenen Prospekte sind kostenlos in den Dienststellen der Kreisverwaltung erhältlich oder stehen ganz einfach als Download unter www.eco-pfade.de bereit. Mittlerweile sind knapp zwanzig weitere archäologische bzw. kulturhistorische Wanderwege im Kreis in Planung. Es bleibt also spannend!
 
Mehr über die ECO Pfade und ECO Museen im Landkreis finden Sie hier:
20120806 Eco Pfade 500




© 2010-2012 Landkreis Kassel Wilhelmshöher Allee 19-21 Kassel