Inhalt anspringen

Judd mat Gaardebounen

Zutaten:

  • 1,5 kg Schweinenacken (geräuchert)
  • 1 kg Bohnen (Saubohnen)
  • 1 Stange Lauch
  • 1 bis 2 Möhren
  • 1 bis 2 Zwiebeln
  • 4 bis 5 Blätter Sellerie
  • 100 bis 200 ml Wein (weiß, trocken)
  • 60 g Butter
  • 2 EL Mehl
  • 1 bis 2 Lorbeerblätter
  • 2 bis 3 Gewürznelken
  • Bohnenkraut
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Den Schweinenacken einige Stunden ins kalte Wasser legen. Das Wasser auswechseln, falls das Fleisch sehr stark gesalzen ist.
Den Nacken in einen großen Topf mit Wasser geben und zum Kochen bringen. Den Schaum mit einer Kelle abschöpfen. Das Suppengrün (Lauch, Möhre, Sellerie) zusammenbinden und hinzufügen. Ebenso die mit Lorbeerblatt und Gewürznelken gespickte Zwiebel. Die Hitze reduzieren und je nach Größe des Nackenstücks 1,5 - 2 Stunden zugedeckt gar ziehen lassen. Die Saubohnen enthülsen und 5 Minuten in kochendem Wasser garen. (Bohnen aus dem Glas abseihen und abspülen und 10 Minuten in der Sauce köcheln lassen)

Sauce

Die Butter in einer Kasserolle zerlassen und mit dem Mehl vermischen. Mit einem Schneebesen beständig rühren, bis eine dunkle Schwitze entsteht. Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen, dann 500 ml heißen Fleischsud angießen. Die Sauce muss sämig bleiben. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Bohnenkraut abschmecken. Den Wein dazufügen. Die Bohnen hineingeben und bei geringer Hitze einige Minuten ziehen lassen. Zu diesem Gericht empfehlen sich Brat - oder Petersilienkartoffeln.

Portionen: 5
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten sowie 120 Minuten Ruhephase