Inhalt anspringen

Impfungen für Ärzte und medizinisches Personal

Land schafft Möglichkeiten

Calden/Landkreis Kassel. "Das Land Hessen hat uns aufgefordert an den nächsten beiden Wochenenden sogenannte Praxistage anzubieten, an denen Ärzte und medizinisches Personal in unserem Impfzentrum in Calden mit dem Impfstoff AstraZeneca geimpft werden können", informiert Vizelandrat Andreas Siebert. In Absprache mit der Kassenärztlichen Vereinigung, der Landesärztekammer und der Landeszahnärztekammer wird damit zunächst allen Ärztinnen und Ärzten sowie medizinischem Personal ein Impftermin entweder am 26./27. Februar oder am 6./7. März angeboten.

Siebert: "Die Terminkoordination erfolgt in diesem Fall durch unser Impfzentrum – wir haben die entsprechenden Adressen erhalten und nehmen Kontakt mit den Praxen auf". Die Impfungen finden an den beiden Wochenenden zusätzlich statt – bestehende Impftermine an den vier Tagen werden dadurch nicht beeinflusst.

An den beiden Wochenenden können sich alle impfen lassen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem hohen oder erhöhten Expositionsrisiko mit dem Coronavirus tätig sind. Nach Auskunft des Landes gilt dies besonders für Ärzte und sonstiges Personal mit regelmäßigem unmittelbaren Patientenkontakt, Personal der Blut- und Plasmaspendedienste und in den Corona-Testzentren.

"Wir werden mit allen Betroffenen Kontakt zur Terminvereinbarung aufnehmen – bitte daher nicht einfach ohne Termin zum Impfzentrum nach Calden kommen", klärt der Vizelandrat auf. Nur mit einem vorher vereinbarten Termin ist auch eine Impfung möglich.

Das Land Hessen habe diese Ausnahmemöglichkeit, auch Personen aus der zweiten Priorisierungsgruppe der Ständigen Impfkommission zu impfen, nur für Ärzte und medizinisches Personal zugelassen – eine darüberhinausgehende Abweichung von den Priorisierungen ist nicht möglich.