Inhalt anspringen

Qualifizierung zum Laiendolmetscher

Bewerber können sich beim Landkreis anmelden

Landkreis Kassel. Sie stehen bereit, Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund im Alltag zu unterstützen und Sprachbarrieren zu minimieren. Ehrenamtliche Laiendolmetscher leisten einen wichtigen Beitrag zum Zusammenleben und zur Integration. Die WIR Koordination im Landkreis Kassel bietet daher erneut eine Grundqualifizierung zum Laiendolmetscher an. Der Kurs richtet sich an aktive Dolmetscher aber auch an neu zugewanderte Interessenten. Die Grundqualifizierung umfasst 24 Unterrichteinheiten. Nach erfolgreichem Abschluss kann pro Einsatz eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro abgerechnet werden.

"Die Teilhabemöglichkeiten von Zugewanderten hängen maßgeblich davon ab, dass sie sich trotz eingeschränkter oder fehlender Deutschkenntnisse in wichtigen Fragen verständlich machen können", erläutert Kursleiter Patrick Stolze. Auch entlaste man so Kinder und Jugendliche in Migranten- und Flüchtlingsfamilien, die in den eigenen Familien und Gemeinschaften oft als Übersetzer fungieren müssen, da sie die deutsche Sprache am schnellsten lernen.

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration fördert den Einsatz von ehrenamtlichen Laiendolmetschern im Rahmen des Landesprogrammes "WIR" (Wegweisende Integrationsansätze Realisieren). Interessierte können sich über die Telefonnummer 0561-10031534 oder per Email an patrick-stolzelandkreiskasselde bewerben.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.